Startseite

Rechtsschutzversicherung TestRechtsschutzversicherung Stiftung WarentestTest RechtsschutzversicherungBeste Rechtsschutzversicherung. Das sind die zentralen Themen dieser Webseite. Nutzen Sie den Rechtsschutzversicherung Vergleich um Preis und Leistungen individuell auf Ihre Bedürfnisse abzustellen. Mehr zum Thema lesen Sie weiter unten.


Beste Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest wirklich die richtige Wahl?

Tatsächlich lässt sich diese Frage nur schwer beantworten. Hier kommt es in erster Linie darauf an, auf welche Leistungen der Rechtsschutzversicherung Sie besonders viel Wert legen. Stiftung Warentest kann natürlich nur anhand ausgewählter Kriterien den Rechtsschutzversicherung Test durchführen. Das heißt jedoch nicht, dass die beste Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest auch automatisch die beste Wahl für Ihren individuellen Bedarf ist.

Ein Hinweis noch zu Beginn: Viele glauben, die Rechtsschutzversicherung sei eine ganz einfache Versicherung. Dem ist leider nicht in allen Punkten so, wie Sie gleich lesen werden. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt das Gefühl haben, jetzt weiß ich gar nicht mehr was wichtig ist, welche Rechtsschutzversicherung die Beste für mich ist, oder ähnliches, mit dem Anfrageformular auf der linken Seite können Sie uns Ihre Fragen stellen. Ein qualifizierter Fachmann von der Beratungshotline wird sich dann, für Sie natürlich kostenlos und unverbindlich, mit Ihnen in Verbindung setzen um die Fragen zu klären.

Ein Beispiel: Fotovoltaikanlage

Das Landgericht Hamm (Az. I-20 U 5/12) hat entschieden, dass „der Rechtsstreit mit dem Lieferanten einer Solaranlage nicht von der Rechtsschutzversicherung bezahlt werden muss, wenn der Versicherer Leistungen bei baulichen Anlagen ausgeschlossen hat.“ (test.de/Rechtsschutzversicherung-Streit-um-Solaranlage-selten-versichert-4441744-0/) Nach einer Stichprobe von Stiftung Warentest bei verschiedenen Rechtsschutzversicherungen stellte sich jedoch im Nachhinein heraus, dass einige Assekuranzen sehr wohl die Kosten bei einer Streitigkeit rundum die Fotovoltaikanlage übernehmen. Allerdings fällt hier auf, dass zwei der Testsieger aus dem aktuellen Rechtsschutzversicherung Test (Test 10.01.2012), „der Tarif Rundum Sorglos von HDI Direkt und der Tarif Rundum Sorglos der Versicherungsgesellschaft HDI-Gerling“ keineswegs zu den Rechtsschutzversicherungen zählen, die die Kosten übernehmen.

Zwar bescheinigt der Test Rechtsschutzversicherung (test.de/Rechtsschutzversicherung-Mehr-gute-Tarife-4310128-0/) den genannten Tarifen eine „gute“ Note, jedoch nicht im Bereich der Kostenübernahme für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Bauherrenrisiko. Möchten Sie sich eine Fotovoltaikanlage anschaffen, wird Ihnen in diesem Bereich beispielsweise die beste Rechtsschutzversicherung aus dem aktuellen Test Rechtsschutzversicherung keine optimalen Dienste leisten. An diesem Beispiel können Sie rasch sehen, dass es immer empfehlenswert ist, neben dem Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest, auch einen Versicherungsvergleich zu verwenden, um genau die Leistungen zu überprüfen, die wirklich benötigt werden.

Der Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest ist am günstigsten?

Nein, leider nicht. Ganz im Gegenteil. Einer der besten Tarife der Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest ist „der Tarif Premium des Versicherers DAS.“ Diese Rechtsschutzversicherung bietet zwar umfassende Leistungen, im Vergleich zum günstigsten Versicherungsangebot (Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz/150 SB/jährliche Zahlweise) ist die beste Rechtsschutzversicherung von DAS jedoch satte 138 Euro pro Jahr teurer.

Hier stellt sich natürlich die Frage, ob der Leistungsumfang tatsächlich die deutlich höheren Kosten rechtfertigt? Bei einem Versicherungsvergleich stellt sich überraschenderweise heraus, dass bis auf kleine Abstriche, der günstige Tarif vom Versicherer Confidon durchaus mit dem Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest mithalten kann. Selbst die beim Rechtsschutzversicherung Test nur etwas weniger gut bewerteten Tarife, können unter Umständen schon bis zu 100 Euro preiswerter sein, als der Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest.

Die Testsieger der Stiftung Warentest waren folgende Tarife:

1. DAS Premium (1,8)
2. HDI Direkt – Rundum Sorglos (1,8)
3. HDI-Gerling – Rundum Sorglos (1,8)
4. Alte Leipziger – T10 Topstar + erweit. Leist. (1,9)
5. Bruderhilfe – Plus (1,9)

Der Premium Tarif der DAS wurde im Rechtsschutzversicherung Test der Stiftung Warentest mit einem Jahresbeitrag von 307,- Euro angegeben. Kombiniert man ihn mit dem Mietrechtsschutz summiert sich das ganze auf 358,- Euro.
Im Vergleich dazu hat der Aktiv-Komfort Tarif der ARAG (2,0) fast identische Leistungen, kostet aber nur 283,- Euro incl. Mietrechtsschutz. Beide Preisangaben beziehen sich auf den Tarifstand von Anfang 2012.
Die ARAG bekam einen kleinen Punktabzug im Bereich „Weitergehender Rechtsschutz im Familienrecht“, weil es eine Höchstgrenze bei der Kostenübernahme in diesem Bereich gibt. Zudem leistet die ARAG in dem getesteten Tarif nicht für Kapitalanlagestreitigkeiten.

Hätte man hingegen den ARAG Premium Tarif verglichen, wären die Leistungen deutlich besser! Dieser Tarif würde dann z.B. auch bei Kapitalanlagestreitigkeiten Leistungen erbringen, neben vielen weiteren Mehrleistungen. Und dabei würde der Premium Tarif der ARAG nur 355,- Euro kosten incl. Mietrechtsschutz. Warum hat man nicht Leistungsähnliche Tarife in den Test geschickt? Wäre dann der Testsieger ein anderer? Wir sind uns da ziemlich sicher 🙂 – WICHTIG: Überlegen Sie im Vorfeld was Ihnen wichtig ist! Dann nutzen Sie den Verleichsrechner und vergleichen Sie so Tarife in der gleichen Leistungsklasse!. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie gute Leistungen zum besten Preis bekommen.

Fazit:
Es lässt sich demnach sagen, dass ein Test Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest durchaus einen guten Anhaltspunkt bei der Wahl einer optimalen Rechtsschutzversicherung geben kann. Allerdings kann der Rechtsschutzversicherung Test nie einen Versicherungsvergleich ersetzen. Um die beste Rechtsschutzversicherung zu finden, sind Ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen an die Versicherung entscheidet. Hier kann für Ihren Bedarf durchaus eine andere Police im Rechtsschutzversicherung Test wesentlich geeigneter sein, als der Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest.

Nehmen Sie sich daher immer die Zeit, zusätzlich zum Test Rechtsschutzversicherung, einen Versicherungsvergleich durchzuführen. Auf unserer Seite können Sie völlig kostenlos und unverbindlich die verschiedenen Rechtsschutzversicherungen vergleichen und garantiert die beste Rechtsschutzversicherung für Ihre individuellen Anforderungen ermitteln.

Hier direkt beste Rechtsschutzversicherungen kostenlos vergleichen!

Informieren Sie sich vor unserem Versicherungsvergleich für die beste Rechtsschutzversicherung ruhig bei dem aktuellen Test Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest (http://www.test.de/Rechtsschutzversicherung-Mehr-gute-Tarife-4310128-0/). Das Ergebnis können Sie im Hinterkopf behalten und die Tarife mit den übrigen, teils wesentlich günstigeren Rechtsschutzversicherungen vergleichen. Überlegen Sie hier genau, welche Leistungen Sie wirklich benötigen und auf welche Sie womöglich verzichten können. Der Test Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest umfasst beispielsweise nur „Kombipakete der Versicherer für den Privat-, Berufs- und Verkehrsrechts­schutz plus den Baustein Mietrechtsschutz.“

Benötigen Sie jedoch zum Beispiel überhaupt keinen Verkehrsrechtsschutz oder Berufsrechtsschutz, weil Sie selbstständig tätig sind, kann die beste Rechtsschutzversicherung für Sie womöglich eine ganz andere sein, als der Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest. Mit unserem Versicherungsvergleich werden Sie jedoch in jedem Fall die für Sie beste Rechtsschutzversicherung für Ihren persönlichen Bedarf finden. Im Vergleich zum Test Rechtsschutzversicherung von Stiftung Warentest können Sie unseren Tarifvergleich sogar völlig kostenlos verwenden. Möchten Sie die gesamte Übersicht des Rechtsschutzversicherung Test einsehen, müssen Sie dafür bezahlen.

Lediglich eine kleine Zusammenfassung steht Ihnen von Stiftung Warentest gebührenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie deshalb auch unseren Versicherungsrechner und lassen Sie die für Ihre Suchkriterien passenden Tarife der Rechtsschutzversicherungen berechnen. Sie werden im Handumdrehen die für Sie beste Rechtsschutzversicherung für Ihre Familie ermitteln und können gewiss den einen oder anderen Euro einsparen!

Damit hat der Rechtsschutzversicherung Test recht!

Eine Empfehlung von Stiftung Warentest können Sie jedoch immer ungeprüft übernehmen: „Finanztest rät Kunden, einen Selbstbehalt in Höhe von 150 Euro zu vereinbaren. Sie bekommen dann nicht die gesamten Anwaltskosten ersetzt, sondern müssen 150 Euro selbst tragen. Ohne diesen Selbstbehalt kostet ein Vertrag im Schnitt rund 100 Euro mehr pro Jahr.“ Hier spielt es überhaupt keine Rolle, ob Sie den Testsieger aus dem Rechtsschutzversicherung Test auswählen oder sich für einen ganz anderen Tarif entscheiden, sobald Sie eine Selbstbeteiligung akzeptieren können Sie sparen. Oftmals müssen Sie den Selbstbehalt auch gar nicht bezahlen.

Laut dem Rechtsschutzversicherung Test von Stiftung Warentest „verzichten viele Versicherer zum Beispiel darauf, wenn der Kunde nur eine Erstberatung beim Anwalt in Anspruch nimmt.“ Ein genauer Blick auf die jeweiligen Leistungsdetails der verschiedenen Rechtsschutzversicherungen gibt hier rasch Aufschluss. Verwenden Sie daher unseren Versicherungsvergleich, um neben dem Test Rechtsschutzversicherung eine „zweite Meinung“ einzuholen. Der Testsieger Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest muss keineswegs zwangsläufig die beste Wahl sein. Mit unserem kostenlosen Tarifrechner finden Sie schnell heraus, welche Rechtsschutzversicherung wirklich für Sie geeignet ist!